Szenarien für den Einsatz von Plone im Bildungssektor

Auch im Umfeld von Lehren und Lernen zeigt sich Plone ausgesprochen vielfältig. Für den gewünschten Erfolg ist eine zielorientierte Planung und Umsetzung von besonderer Bedeutung. Die spezifischen Vor- und Nachteile von "Best of Breed" und "Single Source" Philosophien werden unter Berücksichtigung des kostensensitiven Umfelds und der Möglichkeit zur stufenweisen Implementierung gegenübergestellt.
Szenarien für den Einsatz von Plone im Bildungssektor
Name Andreas Kaiser
Firma Xo7 GmbH
Website Website aufrufen
Folien Vortrag herunterladen
Video Video anzeigen

Anhand real implementierter Umgebungen werden grundlegend unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten von Plone erläutert: als integriertes Content-, Media- und Learningmanagementsystem durch Verwendung existierender und Entwicklung individueller Zusatzprodukte ("Single Source") vs. "Best of Breed": Plone als CMS, kombiniert mit Moodle als LMS, ViMP als Media-Server und weiteren dedizierten Lernprogrammen mit gemeinsamer Authentifizierungsquelle (OpenDirectory / LDAP) sowie optionalem Single Sign-on (SimpleSAMLphp). Ein Schwerpunkt des Vortrags ist die Planung im Vorfeld, welche eine langfristige und schrittweise Implementierung erlaubt, um den gerade im Bildungssektor oft schmalen Budgets gerecht werden zu können. Darüber hinaus werden verschiedene Varianten für den Betrieb (inhouse, extern, SaaS) sowie die sich stellenden Herausforderungen bei Upgrades auf neue Versionen der jeweils verwendeten Software Pakete beleuchtet.

Referent

Andreas Kaiser (geboren 1974) ist seit 2001 geschäftsführender Gesellschafter der Xo7 GmbH und entwickelt dort professionelle (Web-) Applikationen mit Python, überwiegend auf Basis von Plone und Pyramid. Bereits während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik (UGH Essen) war er als Dozent für Relationale Datenbankmanagementsysteme (u.a. Uni Bochum) und freiberuflicher Softwareentwickler tätig.

Gold

Silver

Bronze

Media