Semantische Annotationen mit Plone

Das Semantic Web ist ein großes bisher nicht eingelöstes Versprechen. Der Vortrag stellt Grundzüge des Semantic Web und verschiedene Vokabulare für semantische Annotationen vor und zeigt anhand eines wissenschaftlichen Open-Access E-Journals Umsetzungsmöglichkeiten mit Plone.
Semantische Annotationen mit Plone
Name Hendrik Bunke
Firma ZBW - Leibniz Informationszentrum Wirtschaft
Website Website aufrufen
Twitter @hbunke
Folien Vortrag herunterladen
Video Video anzeigen

Das Semantic Web ist bislang nur rudimentär und lediglich in einigen akademischen Nischen umgesetzt worden. Seit die großen Suchmaschinenbetreiber sich auf ein einfaches Auszeichnungsvokabular (schema.org) geeinigt haben, beginnt sich das Thema jedoch auch im 'normalen Web' durchzusetzen. Der Vortrag stellt Grundzüge des Semantic Web, verschiedene verbreitete Vokabulare für semantische Annotationen (RDFa und schema.org) vor und zeigt anhand des wissenschaftlichen Open-Access E-Journals http://www.economics-ejournal.org die Umsetzungsmöglichkeiten mit Plone. Thematisiert und diskutiert werden sollen dabei auch eventuelle Schwierigkeiten sowie Möglichkeiten einer generellen Implementierung semantischer Metadaten in Plone. Hier erhofft sich der Referent auch Impulse aus dem Publikum.

Referent

Dr. Hendrik Bunke, gelernter Politikwissenschaftler und Pädagoge, jetzt IT-Entwickler in der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW). Dort u.a.  verantwortlich für das mit Plone realisierte OpenAccess E-Journal 'Economics'. http://gplus.to/hbunke

Gold

Silver

Bronze

Media